Garmin lernt schwimmen

Der Forerunner 305 von Garmin ist ein ideales Trainings-Tool für jeden Läufer: Das GPS-Gerät im Uhrformat zeigt die gelaufenen Kilometer und die Durchschnittsgeschwindigkeit misst den Puls und vieles mehr.

Und seit gestern habe ich dem Sport-Tool noch eine neue Funktion entlockt, die so geheim ist, dass sie noch nicht einmal im Handbuch steht: Garmin Forerunner kann schwimmen!

Wie ich das herausgefunden habe?

Laufschuhe anziehen, beim Blick auf den Wäschekorb feststellen, dass dieser geleert werden will, Wäsche schnell in einen Korb stopfen, rauslaufen, den Forerunner in der Eile fast vergessen und schnell noch auf die Wäsche schmeißen (so was vergisst man ja schließlich nicht!), in den Keller gehen, an irgendetwas Wichtiges denken,  Wäsche in die Waschmaschine werfen, anmachen, in den Trockenkeller gehen und Handtücher abhängen, wieder zurück zur Waschmaschine gehen um den Korb mitzunehmen, als sich plötzlich folgende Frage im Hirn manifestiert: WO ist der Forerunner?

Nun gut, die Frage war leicht beantwortet: Der dreht gerade gemütlich seine Runden in der Waschmaschine.

Also blieb nur: schnellstens die Waschmaschine wieder ausmachen, hysterisch über die eigenen Dummheit fluchen, Waschmaschine öffnen, klatschnasse Wäsche in den Korb schmeißen, Garmin suchen und erst nicht finden und dann war er plötzlich da:

Nass, unzerkratzt…und immer noch funktionstüchtig!

Liebe Kinder: Falls Ihr das hier lest, bitte nicht nachmachen! Papa und Mama werden das nämlich nicht lustig finden…

 

Advertisements

5 Responses to Garmin lernt schwimmen

  1. Eisenschweißer sagt:

    Ein ähnliches Schicksal ereilte mein geliebtes StarTec-Handy von Motorola. Allerdings landete es nicht in der Waschmaschine, sondern machte seinen Freischwimmer in der weißen Keramik. Als ich mich anschickte, auf der Keramik Platz zu nehmen, rutschte das Handy aus der Gesäßtasche und verschwand mit einem unspektakulären „Sglupp“ in der Kloschüssel. Mit katzengleichem Reflex fischte ich das gute Teil aus den Fluten, aber alle Reanimationsversuche blieben erfolglos – requiem in pace, mein geliebtes Enterprise-Handy…

    (Ich beantrage an dieser Stelle Quellenschutz, meine wahre Indetität muss geheim bleiben!!!)

    Der Eisenschweißer

  2. jantarblog sagt:

    Ätsch, ich weiss aber, wie Du wirklich heißt (wenn Deine Mailadresse stimmt) –
    Quellenschutz bekommst Du also nur, wenn Du immer fleissig diesen Blog hier liest 😉

  3. Theo2 sagt:

    Cool, ich wollte mir auch einen forerunner kaufen, jetzt weiß ich wenigstens, dass das teil unkaputtbar ist 🙂

  4. Steph sagt:

    Da hast Du aber Glück gehabt. Ich habe neulich meine Polar-Uhr mitgewaschen und die hat das leider nicht überlebt 😦

  5. jantarblog sagt:

    @Theo2: Ich kann den Forerunner wirklich nur empfehlen. Macht wirklich Spaß, damit laufen zu gehen.

    @Steph: Dann solltest Du Dir jetzt auf jeden Fall einen Forerunner kaufen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: