Ich bin ein Held

Gestern bin ich freiwillig um 6.30h aufgestanden, nach Scheffau (Skigebiet am Wilden Kaiser) gefahren und durfte dort einen ganzen Skitag bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein erleben. Da hat es fast gar nichts ausgemacht, dass ich von 4 Skifahrern der Schlechteste, quasi also der 5. Ski am Skiträger war 😉

Vielleicht sollte ich mal mit echten Anfängern fahren. Es wäre bestimmt ein interessantes Gefühl, mal der beste auf der Piste zu sein… Aber ich werde zum Glück jedes Mal besser: Immerhin muss ich mir nicht mehr vor steileren Pisten heimlich Mut zuflüstern…

Weil ich gestern nachmittag leider feststellen musste, dass es mit meiner Fitness dann doch nicht so weit her ist, wie ich mir selbst immer einreden will, bin ich heute sogar noch freiwillig zum Sport gegangen. Jawohl! Ich bin nicht vom Laufband gekippt, obwohl die Farbe meines Kopfes relativ schnell eine bedrohlich rote Farbe angenommen hatte. Schließlich habe ich mir ja vorgenommen, in diesem Jahr einen Halbmarathon zu schaffen und das bedeutet: Laufen, laufen, laufen.

Vielleicht liest ja jemand mit, der mir Tipps geben kann, wie man die Geschwindigkeit beim Laufen erhöht, ohne dass der Puls dabei bedrohlich nach oben schnellt?

Advertisements

2 Responses to Ich bin ein Held

  1. Simon sagt:

    Luft anhalten? 🙂 🙂 🙂
    Spaß beiseite..ich laufe immer in Intervallen…langsam-schnell, langsam-schneller, langsam-sehr schnell, langsam-langsam, langsam-schnell usw.
    Hört sich blöd an..klappt aber gut..man kann sich die Länge der einzelnen Intervalle selber einteilen..oder einen schnelleren Abschnitt einfach mal aussetzen. Das ganze ist allerdings eher für das Laufband geeignet. Jedenfalls komme ich auf diese Art und Weise ohne schwerwiegendere Herzanfälle gut 2 Stunden laufend über die Runden 😉

  2. jantarblog sagt:

    Danke, das werde ich mal probieren (nein, ich meine nicht, dass ich jetzt die Luft anhalten werde 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: