PowerPoint als Kriegsvermeider

Ich habe wirklich lange nachgedacht. Nun bin mir einfach sicher: Ich hasse nichts mehr als PowerPoint-Präsentationen!

Zum einen ist PowerPoint das wahrscheinlich am schlechtesten zu bedienende Programm von Microsoft, zum anderen ist die Formatvorlage, die ich verwenden muss, eindeutig von einem Grafiker entworfen worden. Und zwar einem Grafiker, der vergessen hat, dass eine Präsentation nicht nur aus bunten Bildern besteht, sondern auch noch etwas Platz für Text vorhanden sein muss.

Aber das ist ja das generelle Problem bei 90% aller Präsentationen: Der Inhalt ist unwichtig, wichtig ist nur, dass es hübsch aussieht.

Hübsch aussehen tut bei mir leider noch nichts. Dabei sitze ich seit heute morgen an dieser xxx (Platz für ein Schimpfwort Deiner Wahl) Präsentation und versuche, meine Gedanken ins vorhandene Design reinzupressen. Form follows function…Wenn ich das alles in ein Word-Dokument geschrieben hätte, wäre ich nach einer halben Stunde fertig gewesen.

Ich stell mir gerade vor, wie das wohl gewesen wäre, wenn früher Kriege mit PowerPoint geplant worden wären: Wahrscheinlich wären uns dann viele Kriege erspart geblieben, denn bis der verantwortliche Minister/König etc. endlich sein Kriegsszenario dargestellt hätte, hätte sich niemand mehr an die potenzielle Kriegsursache erinnern können.

Eigentlich schade, dass Microsoft nicht ein paar tausend Jahre eher gegründet worden ist…

Advertisements

2 Responses to PowerPoint als Kriegsvermeider

  1. parkverbot sagt:

    Oh, Microsoft seit Anbeginn der Geschichte, wie schön! Der Cro-Magnon-Mensch hätte sich sicher über MS Cave Paint 2.0 gefreut, die Babyloner hätten das Modul für Keilschrift in Ihrem MS Office vermisst, die 10 Gebote gäbe es als PowerPoint und wir würden in der WRD leben, der Windows Republik Deutschland 🙂

  2. MikeM sagt:

    Das Problem an PowerPoint sind aber auch oft die Vorträge der Leute, die die Präsentationen gemacht haben. Wenn eine Präsentation 30 Seiten hat, dann ist das für die Zuhörer einfach eine furchtbare Tortur. Das durfte ich heute wieder live erleben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: