Frau Anal Meier

Jeden Tag tippe ich so einiges an Text und Mails. Kein Problem für mich, denn ich bin ein echter Schnelltipper, trotz eines komischen „Irgendwie-treff-ich-schon-die-Tasten“ Nichtsystems.

Gerade bei Mails sind meine Gedanken jedoch manchmal schneller als meine Finger tippen können. Das ist auch kein Problem für mich, denn schließlich nutze ich ja immer die in Outlook integrierte Rechtschreibprüfung, bevor ich eine Mail verschicke. Was mir heute fast eine mittelschwere Katastrophe eingebrockt hätte.

Schreiben wollte ich: „Richten Sie Anja xxx (den Nachnamen behalte ich lieber für mich) bitte viele Grüße aus.“ Und weil ich manchmal hektisch tippe wurde aus Anja ein Anaj. Ein ganz harmloser Buchstabendreher. Leider am Ende der Mail. Und weil zeitgleich jemand in mein Büro stürmte, drückte ich bei der Rechtschreibprüfung auf „Ändern“ statt „Einmal Ignorieren“. Zum Glück dann aber doch nicht auf Senden.

Denn ob Frau Anal xxx sich über diese Grüße gefreut hätten, wage ich zu bezweifeln…

Advertisements

2 Responses to Frau Anal Meier

  1. parkverbot sagt:

    Dank T9 wird bei mir auf dem Handy aus anja immer cola.

    Hallo cola, ….

  2. jantarblog sagt:

    Die Logik von T9 werde ich wohl nie verstehen…aber Cola ist auf jeden Fall schon mal besser als anal…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: