Pizza statt Weltuntergang

Ich weiß ja nicht, wo Ihr so wohnt, aber in München gibt es definitiv keine Wirtschaftskrise. Denn egal, was man in München in seiner Freizeit tun will: Ohne Reservierung läuft meist gar nichts. Dabei ist es egal, ob man nur schnell in einem der typischen Weggehviertel wie Glockenbachviertel, Haidhausen oder Schwabing ein Bier trinken gehen will: Hat man nicht reserviert, kann man meist draußen bleiben oder sich wie eine Ölsardine in die Ecke quetschen. Apropos: Nur schnell was trinken gehen, geht meist auch nicht, denn oft bekommt man nur einen Tisch, wenn man Umsatz bringt, d.h. etwas essen will.

Und natürlich kann man in München auch nicht mal einfach so ins Kino gehen. Auch dann nicht, wenn man schon zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn am Kinoschalter steht. Dabei war ich am Samstag so richtig schön auf Actionkino und Weltuntergang eingestellt. Und nachdem ich in letzter Zeit fast nur nette, ruhige Filme angeschaut habe (habe jetzt endlich den absolut genialen Film „Willkommen bei den Sch’tis“ auf DVD), wollte ich am Samstag unbedingt „2012“ im Kino sehen. Einen einzigen Sitzplatz hätte es noch gegeben.

Die böses Seite in  mir wollte gerade sagen: „Nehme ich“, aber die gute Seite flüsterte mir zu, dass es nicht nett ist, alleine ins Kino zu stürmen, wenn die Begleitung genau neben einem steht und so gab es statt „2012“ Pizza Diabolo in einer Pizzeria, wo man erstaunlicherweise ohne Reservierung einen Platz bekam. 

Aber trotzdem: Nie ist die Wirtschaftskrise da, wo man sie mal brauchen könnte…

Advertisements

3 Responses to Pizza statt Weltuntergang

  1. wortfetzen sagt:

    so viel hast Du bei 2012 nicht verpasst. das ist so ein typischer emmerich-film, aber die effekte sind schon genial.

  2. Nie ist die Wirtschaftskrise da, wo man sie mal brauchen könnte…

    Das ist wie mit Sex, die Zeiten werden immer zügel- und sittenloser, aber wenn man selbst mal einen wegstecken will… Ach lassen wir das. :mrgreen:

  3. jantarblog sagt:

    @wortfetzen: Manchmal brauche ich Trash im Kino – und mit viel Popcorn geht alles 😉

    @rolandschwarzer: Interessante Interpretation meiner Aussage…. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: