Bahnfahren macht Spass…

Wenn ich heute morgen in weiser Voraussicht nicht meine Wolfshaut-Jacke angezogen hätte, die etwas von einer Komfortzone bis minus 10 Grad verspricht, wäre meine Körpertemperatur wahrscheinlich immer noch 5 Grad unter normal. So sitze ich nur seit einer Stunde im Büro und versuche mit dem Zähenklappern wieder aufzuhören. Der Grund? Einmal mehr diese absolute unfähigen – PIEP PIEP PIEP PIEP (meine Erziehung verbietet mir, alle Worte, die mir gerade so im Kopf herumgehen, niederzuschreiben – Penner vom MVV (Münchner Verkehrsverbund).

Während ich die S-Bahn, die 3 Minuten zu früh (für mich, für die anderen wahrscheinlich 10 Minuten zu spät) kam, noch sehen konnte, erlebte ich dann einmal mehr das übliche Winterdebakel der S-Bahn. Nachdem die S-Bahn etwa zehn Minuten zu spät war, gab es die erste Durchsage, in der etwas von 5 Minuten Verspätung gesagt wurde. Hä???

Aus den 5 Minuten wurden dann 10, 15, 20. Irgendwann gab es einfach keine Durchsage mehr und 40 Minuten später kämpfte sich dann endlich mal wieder einen S-Bahn den Weg durchs verschneite Münchner Umland.

Schade eigentlich, meine gute Laune hatte gerade ihren Höhepunkt erreicht. ..Außerdem hatte ich der Bahn noch 5 Minuten Zeit gegeben, dann hätte ich beschlossen, dass heute ein guter Tag für Home-Office sei.

Und so sitze ich jetzt hier und hoffe, dass heute bei den Bahnverantwortlichen die Heizug ausfällt, der Kaffee nach Entkalker schmeckt und sie heute Abend auch öffentlich nach Hause müssen – aber bitte nicht mit meiner S-Bahn, ich will nicht schon wieder blöd rumstehen….

Advertisements

4 Responses to Bahnfahren macht Spass…

  1. wortfetzen sagt:

    Ich wage zu behaupten, dass kein typisch Münchner Phänomen ist. Ich stand heute auch ewig in der Kälte. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt 🙂

  2. Kartoffel sagt:

    Im Winter mit den ÖPNV zur Arbeit fahren macht keinen Spaß. Noch weniger als im Sommer. Deshalb spendiere ich Dir und allen Öffifahrern eine Runde Mitleid ***oooooo***
    Aus diesem Grund fahre ich schon seit Jahren nur noch mit dem Rad. Das macht warm (mal abgesehen von den abfrierenden Extremitäten) und man kommt sehr erfrischt im Büro an.

  3. jantarblog sagt:

    @wortfetzen: Wenn ich so razusschaue würde ich sagen: Nein… 😉

    @Kartoffel: Ich fahre auch supergerne Rad, aber da es bei mir ca. 17km sind (davon der Großteil an Hauptstraßen lang), fahre ich lieber mit MVV. Außerdem fürchte ich, dass ich nach 17 km eher nicht mehr erfrischt im Büro ankomme… 😉

  4. Maria sagt:

    Das die Heizung ausfällt und die Leute mit den Öffentlichen nach Hause müssen ist ja in Ordnung. Aber dass mangels Entkalkertabletten der Kaffee nach Kalk schmecken soll, dass ist doch ein bisschen sehr hart, oder? Ich meine dann arbeiten sie ja gar nicht mehr, weil der Kaffee zum Wach bleiben fehlt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: